Helmut Pichlers spannender Vortrag an der HS Zell

pichler
Der aus Gosau im Salzkammergut stammende Abenteurer und Weltenbummler Helmut Pichler entführte Schüler und Lehrer der Hauptschule Zell in einer bemerkenswerten Multivisionsschau an die kältesten Orte der Welt: Alaska und Sibirien. In leidenschaftlicher und uriger Art schilderte er seine Erlebnisse bei den Inuit, die er beim Walfang beobachtete. Er erzählte von gefährlichen Begegnungen mit Moschusochsen und Eisbären und zeigte dazu einzigartige Schnappschüsse. Wohl am meisten fasziniert war das staunende Publikum aber von seiner Reise nach Oimjakon im äußersten Osten Russlands, dem „Kältepol“ der Erde, wo das Leben für Menschen und Tiere einen täglichen Überlebenskampf darstellt.

Eisbrecher Helmut Pichler zeigt gerade ein Dia vom größten Eisbrecher der Welt, auf dem er als Koch gearbeitet hat.